logo

Archiv

23. Februar 2021, 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Online-Veranstaltung

Was kommt in den Trog?

Umstrittenes Soja als Futtermittel in Mecklenburg-Vorpommern I Aus der Reihe "Fleisch ist kein Gemüse"


Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

Sojapflänzchen im Schnee. Foto: PixabySojapflänzchen im Schnee. Foto: Pixaby

Sein hoher Eiweißgehalt macht Soja weltweit zu einem begehrten Futtermittel in der Nutztierhaltung. Der Großteil des in Deutschland verfütterten Sojaschrots wird importiert. Soja-Anbau in Übersee führt häufig zur Zerstörung von Ökosystemen und gefährdet die Existenzgrundlage der lokalen Bevölkerung. In der Kritik steht zudem der hohe Anteil gentechnisch veränderter Sorten im Anbau. Welche Rolle spielt Soja in der Tierhaltung in unserer Region? Gibt es Alternativen?

Kaike Brand, Koordinatorin des Projektes "Globale Landwirtschaft" beim Eine-Welt-Landesnetzwerk MV, wird die Ergebnisse ihrer Recherche zur Herkunft von Futtermitteln landwirtschaftlicher Betriebe in unserer Region vorstellen. Weiterer Gesprächspartner ist Rainer Mönch, Agp Lübesse Agrarproduktgesellschaft mbH.

 

< zurück