13. März 2024, 12.15 Uhr - 14.00 Uhr
Hamburg, Palais Esplanade, Esplanade 15
Das Ende der Kunst?
Künstliche Intelligenz und künstlerisches Genie | Viertel nach Zwölf - Hamburger Mittagsgespräche
Vortrag und Gespräch

Akademie-Studienleitung: Jürgen Heilig
Mit der Buchhandlung stories!

Teilnahmegebühr: 5 Euro (inkl. Mittagsimbiss)

Programm

Anmeldung bis: 11.03.2024

Anmeldung erforderlich

Anmeldung

Adresse: Palais Esplanade
Esplanade 15, 20354 Hamburg

Computer können mittlerweile nicht nur täuschend echt sprechen, sondern auch täuschend echt schreiben, zeichnen, gestalten: Apps malen auf Knopfdruck Bilder verschiedenster Stil- und Kunstrichtungen, KI komponiert Sinfonien und Songs, Chatbots dichten Lyrik. Nicht aus Kreativität, sondern aufgrund von Algorithmen-Mathematik. Wen oder was verstehen wir als Schöpfer der Kunst? Überflügelt uns künstliche Intelligenz nun auch noch im Hinblick auf die Kreativität? Wie unterscheiden wir zwischen Original und Fälschung? Kann es da noch wahre Kunst geben?
Darüber macht sich die Philosophin Prof. Dr. Catrin Misselhorn von der Universität Göttingen schon länger Gedanken. Mit ihr diskutiert der Direktor der Hamburger Kunsthalle, Prof. Dr. Alexander Klar.
Catrin Misselhorn (Foto: R. Fuhrmann), Alexander Klar (Foto: privat)