logo

Veranstaltungen

20. September 2018, 19.00 Uhr
24939 Flensburg, Flensburger Tafel der Johanniter Unfall-Hilfe e.V., Waldstraße 3

Die Tafeln

Arbeit zwischen Gerechtigkeit und Barmherzigkeit I Horizonte der Gerechtigkeit


In Kooperation mit dem Kirchenkreis Schleswig /Flensburg und dem Zentrum für Mission und Ökumene

Die Teilnahme ist kostenlos

Die Tafeln in Deutschland helfen Millionen Menschen. Das Konzept ist einfach und genial: Bevor gute Lebensmittel in Supermärkten weggeworfen werden, gibt die Tafel sie an Menschen, die bedürftig sind. Tausende Ehrenamtliche sind dafür im Einsatz.

Nicht erst durch die bundesweite Aufmerksamkeit für die Essener Tafel, die die große Nachfrage nicht mehr bedienen konnte, stehen auch Fragen im Raum: Übernimmt die Tafel eine Aufgabe, die eigentlich der Staat leisten müsste? Verfestigt das Angebot die Überfluss-Mentalität in der Gesellschaft, die von Supermärkten erwartet, immer alles vorrätig zu haben? Und geben die Tafeln nicht als Almosen, worum Menschen in einem reichen Staat eigentlich nicht erst bitten sollten, nämlich das Nötigste zum Leben?

Direkt vor Ort, bei der Tafel Flensburg, wollen wir über diese Fragen diskutieren und überlegen, welche Forderungen an Gesellschaft, Kirche und Politik sich daraus ableiten lassen.

< zurück