logo

Veranstaltungen

25. Februar 2019, 09.30 Uhr - 15.00 Uhr
18055 Rostock, Rathaus, Neuer Markt 1

Der NSU im Nordosten Deutschlands

Zum Umgang mit rechtsextremistischen Terror in Mecklenburg-Vorpommern


In Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAGKR)

Die Teilnahme ist kostenlos

Gefördert durch die Landes- und die Bundeszentrale für politische Bildung, die Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus

Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

Mecklenburg-Vorpommern war nicht nur Rückzugsraum des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU). Mehmet Turgut wurde in Rostock ermordet, Banküberfälle fanden in Stralsund statt. Und es bleiben offene Fragen. Welche Verbindungen gab es zu rechtsextremistischen Kreisen in der Region? Wo steht das Bundesland in der Aufarbeitung, nachdem nun endlich ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss eingerichtet worden ist?

< zurück