logo

Veranstaltungen

16. Juni 2019, 11.00 Uhr
20146 Hamburg, Abaton-Kino, Allende-Platz 3 / Grindelhof

Das KZ in der Kölner Messe

Fortsetzung der Filmreihe "Die Rückkehr der Täter" – Dokumentarfilme von Hannes Heer mit Diskussion.


In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft Hamburg e.V.

Karten: Telefon 040 - 41 320 320 von 15 - 22 Uhr, Vorverkauf für alle Termine an der Abatonkasse oder unter www.abaton.de

Preis: 10 Euro, ermäßigt: 7,50 Euro

 

> Fortsetzung: 2 x Matinée am Sonntag – immer um 11 Uhr

> Weitere Informationen über die Filmreihe

event Majkl Velner / Unsplash


Das KZ in der Kölner Messe

Eine Reportage. WDR, 1989, 45 Minuten

Das Kölner Messegelände war 1941 bis 1945 das größte Außenlager des KZ-Buchenwald. Eine Gruppe ehemaliger Häftlinge aus der Sowjetunion, Polen, Frankreich und Belgien hat 1988 für eine Woche die Stadt und das ehemalige Lager besucht. Sie erinnern sich an diese Zeit, als sie zu einem Nichts gemacht werden sollten, aber auch an das Wunder der Solidarität untereinander. Der Film ist Zeuge dieser vorsichtig tastenden Wiederbegegnung und der dadurch ausgelösten eruptiven Erinnerungsschübe.

Hannes Heer, Jahrgang 1941, Filmemacher, Rundfunkautor und Kurator der Ausstellungen "Verbrechen der Wehrmacht" und "Die Vertreibung der Juden aus der Oper 1933 bis 1945", Publikationen zu Wehrmacht, Krieg und Erinnerung stellt in der Fortsetzung der Reihe "Die Rückkehr der Täter" einen weiteren Dokumentarfilm vor und diskutiert mit den Besucherinnen und Besuchern.

Die Dokumentarfilmreihe im Abaton-Kino – eine Archäologie der Nazi- und der Nachkriegszeit

< zurück