logo

Veranstaltungen

15. November 2019, 10.00 Uhr - 16. November 2019, 16.00 Uhr
19053 Schwerin, Dokumentationszentrum, Obotritenring 106

30 Jahre nach der Grenzöffnung

Gedenkstättenlandschaften in Ost und West


In Kooperation mit: Landesarbeitsgemeinschaft Gedenkstätten und Erinnerungsorte in Schleswig-Holstein e.V., Politische Memoriale Mecklenburg-Vorpommern, Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern, Bürgerstiftung Schleswig-Holsteinische Gedenkstätten, Landesbeauftragter für politische Bildung Schleswig-Holstein und Heinrich Böll Stiftung

Anmeldung bitte bis zum 8. November: Politische Memoriale e.V., Telefon 0385 / 758 73 11 oder info@polmem-mv.de

Tagungsgebühr: 60 Euro (Tagungskosten, Unterkunft und Verpflegung), 30 Euro (Tagungskosten und Verpflegung)

Tagungshotel: Intercity-Hotel Schwerin, Grunthalplatz 5-7, 19053 Schwerin, Telefon 0385 / 5950-0

Flyer >

event Das Dokumentationszentrum für die Opfer der Diktaturen befindet sich in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt am Demmlerplatz, Schwerin

Gemeinsame Tagung von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Die Zäsur des Jahres 1989 hatte tiefgreifende gesellschaftliche, politische und kulturelle Auswirkungen. Nicht nur für die Gedenkstättenlandschaft in Ost und West galt: Vieles kam zum Ende, manches wurde jetzt erst möglich und es kam Neues dazu.

Nach der Begrüßung und der Vorstellung des Tagungsortes u.a.:

Marianne Birthler, frühere Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen und Jochen Schmidt, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung M-V sprechen über die Zäsur 1989/90 und wie sie den Blick auf die Diktaturen des 20. Jahrhunderts verändert hat.

"Linien – ein Rechercheprojekt", Theaterstück von Nina Gühlstorff und Ensemble.

Prof. Dr. Claudia Weber, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Verstörende Erinnerung. Der Stalinismus im öffentlichen Gedächtnis. Moderation: Dr. Stephan Linck.

Siv Stippekohl, Landesfunkhaus Schwerin und Martina Gawatz, Landesfunkhaus Kiel: Zum Umgang der deutschen Zeitgeschichte in den NDR-Landesfunkhäusern Schwerin und Kiel seit 1989/90

 

< zurück