logo

Veranstaltungen

28. Oktober 2020, 16.00 Uhr - 19.00 Uhr
Hamburg Gedenkstein am Bahnhof Altona, Hamburg

Gedenken an Judendeportation und Novemberpogrom

Veranstaltungsreihe zur Erinnerung an die "Polenaktion"


Die Teilnahme ist kostenfrei

Anmeldung notwendig für den 16. November >
und für den 23. November >

Flyer >

event denkmalhamburg.de / Creative Commons 3.0 Unported Lizenz

Mittwoch, 28. Oktober 2020, 16 Uhr
Abschiebung polnischer Juden 1938 – Gedenken in Altona

mit Dr. Hansjörg Buss, Historiker, Propst Thomas Drope, Petra Ritschel (Klarinette) und Stefan Goreiski (Akkordeon). Dr. Hansjörg Buss spricht über die Entrechtung, Verfolgung und Deportation jüdischer Christen aus Altona. Im Anschluss Gang zum Gleis, von dem die Züge losfuhren.
• Gedenkstein am Bahnhof Altona, Paul-Nevermann-Platz

Montag, 9. November 2020, 18.30 und 20 Uhr
Gedenken des 9. Novembers 1938 – Erinnerung bewahren, um Gegenwart und Zukunft gestalten zu können

Mit Pastorin Maren Gottsmann von der Jüdischen Gemeinde Pinneberg, Thomas Ruten und Schülern und Schülerinnen des 10. Jahrgangs des Gymnasiums Ohmoor, und Mitgliedern des Ensembles Yxalag.
• Verheißungskirche, Sachsenweg 2, Kirchengemeinde Niendorf

Montag, 9. November 2020, 17 Uhr
Gegen das Vergessen – Wedeler*innen gedenken der Opfer der Pogrome

Mit Irmgard Jasker, Arbeitskreis der Stadt Wedel gegen Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit, Katrin Groth, Prädikantin der Kirchengemeinde Wedel, Bläsermusik von Freimut Stümke, Christus-Kirchengemeinde Schulau, und Dr. Dirk Harten, Kirchengemeinde Wedel.
• KZ-Genkstein Wedel, Rissener Straße unterhalb des Lidl-Parkplatzes

Montag, 16. November 2020, 19 Uhr
Die Altonaer "Judenkartei" – Erste Ergebnisse und Ausblick

Mit Dr. Hansjörg Buss, Historiker, und Dr. Stephan Linck, Ev. Akademie der Nordkirche. Moderation: Pastorin Hanna Lehming, Zentrum Mission und Ökumene der Nordkirche. Projektverantwortung: Kirchengemeindeverband Altona.
• Luther-Kirchengemeinde Bahrenfeld, Lutherkirche, Lutherhöhe 22

Anmeldung bis 6. November: gf@kirchengemeindeverband-in-altona.de


Montag, 23. November 2020, 19 Uhr

Klassenfoto mit Massenmörder – Buchvorstellung und Lesung

Über die Beteiligung des Theologen und SS-Angehörigen Artur Wilke an Massenmorden in Malyj Trostenez, denen viele der nach Minsk deportierten jüdischen Hamburger*innen zum Opfer fielen. Mit Autor Jürgen Gückel und Pastor Hanno Billerbeck, Kirchliche Gedenkstättenarbeit Neuengamme.
• Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60

Mit Anmeldung: info@kirchliche-gedenkstaettenarbeit.de


Weitere Veranstaltungen siehe www.kirche-hamburg.de >

Projekt der Evangelischen Akademie zur Erinnerungskultur und Gedenkstättenarbeit der Nordkirche: www.denk-mal-gegen-krieg.de >

< zurück