logo

Veranstaltungen

2. November 2018, 18.00 Uhr
22769 Hamburg, betahaus - Eifflerstraße 43

Segensreiche Erfindung?

Wenn Roboter Menschen werden sollen


Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche.

Eintritt frei,

Programm>

Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

event

Erst sollten Roboter nur die eintönigsten Handgriffe in den Werkhallen übernehmen. Mittlerweile gehört es zum Ehrgeiz ihrer Erfinder, sie so "humanoid" wie möglich zu konstruieren. Zum 500-jährigen Reformationsjubiläum wurde 2017 in Wittenberg auch ein Roboter präsentiert, der Menschen individuellen Segen erteilt. Anders als die zunehmende Zahl an unsichtbaren "digitalen Assistenten" ist er immerhin noch als Maschine erkennbar. Bei einer neuen Erfindung von Google ist das endgültig nicht mehr der Fall: Mit "Duplex" kann man sich in einem Restaurant telefonisch einen Tisch bestellen lassen - und der Kellner merkt gar nicht, dass er nur mit einem Roboter redet. Was für Folgen hat es für die zwischenmenschliche Kommunikation, wenn sie zunehmend maschinell durchsetzt wird? Gibt es hier Grenzen nicht nur des Mach-, sondern auch des Vertretbaren?

< zurück