logo

Veranstaltungen

8. Mai 2019, 09.00 Uhr - 17.15 Uhr
Hamburg-Alsterdorf, Kirche St. Nicolaus, Sengelmannstraße / Ecke Dorothea-Kasten-Straße

Erinnern für die Zukunft

Gedenkveranstaltung für die Euthanasieopfer im Rahmen der Reihe "Alsterdorfer Vormittag und Ochsenzoller Nachmittag"


In Kooperation mit der Asklepios Klinik Nord – Ochsenzoll, der Evangelische Stiftung Alsterdorf und der Stiftung Freundeskreis Ochsenzoll

Die Veranstaltung ist kostenlos

Flyer >

event Foto: Babette Brandenburg

Im Rahmen der nationalsozialistischen Euthanasie sind fast 6.000 Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung aus Hamburg in Tötungs- und Verwahranstalten gebracht worden. Über 4.700 von ihnen wurden nachweislich getötet. Der 8. Mai ist ein Anlass, an diese Opfer zu erinnern und Fragen an unser heutiges Handeln zu stellen.

Am Vormittag stehen die über 120 Kinder im Mittelpunkt, die in der "Kinderfachabteilung" des Kinderkrankenhauses Rothenburgsort getötet wurden. Der Musiker Mario Stork und der Autor Dirk Schattner haben dazu ein Musical geschrieben, das am Vormittag in der Aula der Bugenhagenschule zur Aufführung gebracht wird. Es spricht auch jüngere Menschen an, die für die "Erinnerung für die Zukunft" gebraucht werden.

Der Nachmittag wird unter die Frage gestellt, welche suggestive Macht Bilder haben, wie Propaganda und falsche Behauptungen so viele Menschen erreichen können und von diesen geglaubt werden. Es sind Fragen, die das Verstehen der Vergangenheit betreffen, aber es sind auch Fragen des Hier und Heute. Die Gäste sind Prof. Dr. Paul aus Flensburg und Dr. Wefing von der ZEIT. Sie informieren und diskutieren anschließend mit den Besucher*innen.

< zurück