logo

Veranstaltungen

27. Mai 2021, 19.00 Uhr - 20.30 Uhr
Zoom-Meeting

Träumerei oder Notwendigkeit: Atomwaffen sofort ächten

Diskussion im Rahmen des synodalen Prozesses #redenüberfrieden


Akademie-Studienleitung: Joachim Kretschmar >

Programm >

Die Logindaten für die Abendveranstltung schicken wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung zu!

Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

Die Haltung zu Atomwaffen beschäftigt die friedensethische Diskussion seit 70 Jahren. Und auch 2021 ist sie wieder hochaktuell: Am 21. Januar dieses Jahres trat der Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. 52 UN-Mitgliedsstaaten haben ihn unterzeichnet, doch keine der Atommächte und keiner der NATO-Staaten. Wie ist der Vertrag und seine Auswirkung auf die Friedenspolitik zu bewerten?

In zwei Runden werden wir darüber diskutieren: Zunächst sprechen die Wissenschaftler Moritz Kütt (Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik) und Severin Pleyer (Helmut-Schmidt-Universität) sicherheitspolitische Alternativen. Auch die Perspektive des globalen Südens wird zu Wort kommen. Dann ordnen die Reuters-Journalistin Sabine Siebold und Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt die Diskussion und ihre Folgen für Kirche und Gesellschaft ein.

< zurück