logo

Veranstaltungen

28. Mai 2021, 16.00 Uhr - 30. Mai 2021, 12.00 Uhr
Online

Freiheit*en fotografieren

Ein Online-Workshop zu kontemplativer Fotografie


Akademie-Studienleitung: Joachim Kretschmar >

Die Login-Daten erhalten Sie per Mail nach der Anmeldung

Teilnahmebeitrag: 30 Euro
Die Bankverbindung zum Überweisen erhalten Sie ebenfalls nach der Anmeldung

Anmeldung erforderlich

Anmeldung>

Ist Freiheit laut oder leise? Ist sie bunt oder schwarz weiß, fokussiert oder eher unscharf, bewegt oder ruhig? Wie viele Freiheiten brauche ich? Was macht Freiheit möglich? Was schränkt mich ein? Wie viel Freiheiten wünsche ich mir?

An diesem Wochenende wollen wir uns fotografisch dem Thema Freiheit*en nähern. Konkret und kreativ, kontemplativ und kreativ – jeder für sich, im digitalen Austausch und in Gemeinschaft via Zoom.

Der Workshop ist so angelegt, dass das Fotografieren in unseren Wochenend-Alltag integriert werden kann. Elemente des Zusammenkommens bei Zoom wechseln sich ab mit viel freier Zeit: zum Fotografieren und kreativem Ausprobieren, für Fotografie-Austausch über online-Leinwände und Möglichkeiten der persönlichen Bildbesprechung oder des kreativen oder technischen Supports im 1:1-Setting.

Was heisst das genau?

Nach einem kurzen gemeinsamen Start am Freitag Nachmittag bei Zoom legen wir gleich los und leiten fotografierend das Wochenende ein. Am Freitag Abend wollen wir uns in einem philosophisch-gemeinschaftlichem Abend im Gespräch und durch verschiedene Inspirationen inhaltlich und persönlich zu dem Thema Freiheit*en austauschen und inspirieren lassen.

Der Samstag steht ganz im Fokus der Fotografie – und damit auch der selbstbestimmten Zeiteinteilung. Am Morgen gibt es noch einmal inhaltliche und kreative Impulse zur Fotografie – danach ist bis zum Abend freie Zeit für eigene Aktivitäten und - natürlich - für das Fotografieren. Jede und jeder kann sich den Tag einteilen, wie sie oder er mag – mit der Familie, allein unterwegs, beschäftigt mit Alltäglichkeiten oder ganz in der Kreativität aufgehend.

Im Laufe des Nachmittags besteht die Möglichkeit, in privaten Sessions mit Andreas Fuhrmann oder auch in kleinen Gruppen über Fotofragen, über Ideen und Kreativtechniken oder über die gemachten Bilder persönlich ins Gespräch zu kommen (das ist ein optionales Angebot im Rahmen des Seminars).

Am Samstagabend treffen wir uns zum gemeinsamen Austausch und Bilderbetrachten wieder bei Zoom. Wer mag, kann sich vor dem Abendessen zu einem kleinen "Zwischenblitzlicht" treffen.

Der Start in den Sonntag kann für eine persönliche Auseinandersetzung mit den eigenen Bildern genutzt werden. Am Sonntag Vormittag kommen wir nochmal zusammen, um das am Wochenende entstandene zu betrachten und zu würdigen, Rückschau und Ausschau zu halten und einen Ausblick zu wagen, wie uns Fotografie helfen kann, unseren Alltag zu begleiten und in Kontakt zu bleiben.

< zurück