logo

Veranstaltungen

29. Juli 2017, 15.00 Uhr - 18.00 Uhr
Hamburg, Bombenopfer-Mahnmal auf dem Friedhof Ohlsdorf

Kontinuitäten der Ausgrenzung

In dem Buch "Spiel auf Zeit – NS-Verfolgte und ihre Kämpfe um Anerkennung und Entschädigung" dokumentieren Nina Schulz und Elisabeth M. Urbitsch die Vielfalt der Verfolgungsgeschichten im Zweiten Weltkrieg. Im Anschluss werden gegenwärtige Diskriminierungen und die fortdauernde Missachtung von Menschenrechten am Beispiel der Sinti und Roma in Deutschland in einem Podiumsgespräch, u.a. mit dem Vorsitzenden des Landesvereins der Sinti in Hamburg e.V., Arnold Weiß, erörtert.

> mehr
10. August 2017, 19.00 Uhr
Rostock, Heiligengeist-Kirche, Ottostraße 15

Gegen den Hass

Carolin Emcke, eine der wichtigsten Intellektuellen der Gegenwart, äußert sich in ihrem engagierten Essay "Gegen den Hass" zu den großen Themen unserer Zeit: Rassismus, Fanatismus, Demokratiefeindlichkeit.

> mehr
25. August 2017, 18.30 Uhr - 27. August 2017, 13.30 Uhr
Güstrow, Haus der Kirche, Grüner Winkel 10

Spurensuche

Kirchen prägen auch heute das Landschaftsbild von Mecklenburg-Vorpommern. Wir machen uns auf die Suche nach Spuren der Reformation in sakraler Architektur und Kunst in unserem Bundesland. Anhand der historischen und theologischen Hintergründe und Zusammenhänge fragen wir nach den Auswirkungen des Reformationsgedankens auf Kirche und Gesellschaft bis in die heutige Zeit.

> mehr
1. September 2017, 10.00 Uhr - 15.00 Uhr
Breklum, Christian Jensen Kolleg, Kirchenstraße 4-13

Versöhnung in Namibia

Wie können Hereros, Nama und Deutsche einen Neuanfang machen? Die Kolonialgeschichte von Deutsch-Südwest, und die damit einhergehende schwere deutsche Schuld, hinterlässt Spuren bis heute. Auf die historische Aufarbeitung müssen politische, juristische und zivilgesellschaftliche Maßnahmen folgen. Welche Rolle können und müssen Kirchen dabei übernehmen?

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Neues Halbjahresprogramm im Netz

Die Papierausgabe unseres neuen Halbjahresprogramms ist noch im Druck – online können die Veranstaltungen von August 2017 bis Januar 2018  als PDF schon abgerufen werden >. 35 Vorträge, Gesprächsrunden, Lesungen, Ausstellungen, Filme, Workshops und Tagungen stehen auf dem Programm; die Bandbreite reicht von gesellschaftspolitischen Themen über Kunst, Kultur und Medien bis hin zu Ethik und Nachhaltigkeit.

Illustriert wird das Heft durch Fotos von Ralf Stieber aus seinem Projekt "Be-Entgrenzung". Informationen dazu gibt es hier >

Ausstellung auf Föhr

Neue Anfänge nach 1945?

Noch bis zum 10. September ist die Wanderausstellung über die Evangelische Kirche in der NS-Zeit und den Nachkriegs-jahrzehnten im Friesendom auf Föhr zu sehen. Mehr über dieses bundesweit einmalige Projekt, das den langen Schatten des "Dritten Reichs" in Hamburg und Schleswig-Holstein bis in die 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts folgt, lesen Sie zum Beispiel in der "Zeit" > oder hören Sie bei "Deutschlandradio Kultur" >

Detaillierte Infos zur Wanderausstellung und ihrer Reiseroute gibt es unter www.nordkirche-nach45.de >

Die Ausstellung im Friesendom auf Föhr. Foto: Evangelische Akademe der Nordkirche