logo

Veranstaltungen

1. September 2016, 17.00 Uhr
Rostock, Nikolaikirche, An der Nikolaikirche 1 (Gerberkapelle)

Suffizient leben

Die Einsicht wächst, dass ohne eine Verringerung des Bedarfs an Energie, Rohstoffen und Flächen die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung nicht erreicht werden können. Angeregt durch die Ausstellung "zne – zur nachahmung empfohlen! (ZNE!)", die im Sommer durch Mecklenburg-Vorpommern tourt, fragen wir, wie weit das "suffiziente" Verhalten, also das Bemühen um einen möglichst geringen Rohstoff- und Energieverbrauch, Einzelner reicht. Wo muss die Politik handeln?

> mehr
3. September 2016, 09.00 Uhr
Rostock, Treffpunkt: Zentraler Omnibusbahnhof, Platz der Freundschaft

Hans Fallada

Nach seinem Welterfolg "Kleiner Mann – was nun?" konnte sich Hans Fallada den Wunsch nach einem Haus auf dem Land erfüllen. 1933 zieht er mit seiner Familie nach Carwitz in Mecklenburg. Hier findet er nach unruhigen Jahren endlich Ruhe und schöpferische Kraft für sein literarisches Schaffen. Wie spiegelt sich diese dörfliche Welt in den Texten des Großstädters wieder? Die Exkursion gibt einen Einblick in das Werk und das bewegende Leben des Schriftstellers.

> mehr
4. September 2016 - 23. September 2016
Hamburg, Christuskirche Eimsbüttel

Neue Anfänge nach 1945?

Wie viele Institutionen hat sich auch die Evangelische Kirche längst kritisch mit ihrer Rolle im "Dritten Reich" befasst. Was aber geschah nach 1945? Wie gingen die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit um? Was wurde aus den handelnden Personen? Worüber schwieg man sich lange aus?

> mehr
7. September 2016, 20.00 Uhr
Rostock, Lichtspieltheater Wundervoll, Friedrichstraße 23

Andy Goldsworthys Film "Rivers and Tides"

Der Künstler Andy Goldsworthy arbeitet mit dem, was er in der Landschaft vorfindet, und zumeist dort, wo er es vorfindet. Einige seiner Arbeiten bleiben bestehen, andere vergehen, schmelzen, werden vom Wind verweht. Der Film "Rivers and Tides" zeigt das Unvorhersehbare, das permanente Risiko, das in Goldsworthys Arbeit steckt; das nie vergebliche Scheitern und den Neubeginn, die leidenschaftliche Geduld und den unbändigen Willen zu verstehen.

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Wanderausstellung in der KZ-Gedenkstätte Ladelund

Neue Anfänge nach 1945?

Vom 5. bis zum 31. August 2016 ist die Wanderausstellung über die Evangelische Kirche in der NS-Zeit und den Nachkriegsjahrzehnten in der KZ-Gedenkstätte Ladelund zu sehen.

Mehr über dieses bundesweit einmalige Projekt, das den langen Schatten des "Dritten Reichs" bis in die 80er Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts folgt, lesen Sie zum Beispiel in der "Zeit" > oder hören Sie bei "Deutschlandradio Kultur" >

Detaillierte Infos zur Wanderausstellung und dem Programm vor Ort gibt es unter www.nordkirche-nach45.de >

Ausstellungsbesucher in Ladelund