logo

Veranstaltungen

29. November 2021
Hamburg, Zeise Kinos, Friedensalle 7 - 9

Die Unbeugsamen

Der Film erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen machtbesessene Männer wie echte Pionierinnen erkämpfen mussten. Unerschrocken und mit Hartnäckigkeit und Geduld verfolgten sie ihren Weg. Zu Gast ist Sabine Gautier, beim Erzbistum Hamburg Referentin „Geschlechter.Beziehungen.Familien.Lebenswege“.

> mehr
30. November 2021, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Online-Veranstaltung

Opium fürs Volk?

Durch die Presse ging kürzlich die Nachricht, dass Bibel- und Koran-Apps in China aus den Appstores entfernt wurden, gleichzeitig wurde - nach 35 Jahren - die kirchliche Zusammenarbeit in die Partnerschaft zwischen Hamburg und Shanghai eingetragen. Wohin steuert die chinesische Regierung? Und wie verhalten sich die religiösen Gemeinschaften dazu?

> mehr
30. November 2021, 12.15 Uhr - 14.00 Uhr
Hamburg, Palais Esplanade , Esplanade 15

Solidarität

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit - das war der Slogan der französischen Revolutionäre von 1789. Später wurde aus Brüderlichkeit Solidarität und damit ein Kampfbegriff der sozialistischen Arbeiterbewegung. Heute ist gerne vom gesellschaftlichen Zusammenhalt die Rede, bis in der Corona-Pandemie plötzlich wieder der Begriff der Solidarität auftauchte. Ist alles dasselbe?

> mehr
1. Dezember 2021, 16.00 Uhr - 19.30 Uhr
Online-Veranstaltung

Rechtsextremismus pädagogisch begegnen Teil 2

Menschenfeindliche Äußerungen und Handlungen sind im Schulalltag längst keine Seltenheit mehr. Was steckt dahinter und wie können Lehrerinnen, Schüler und Eltern diesen Äußerungen in der Schule wirksam entgegentreten? Die Fortsetzung unserer Veranstaltung bietet wissenschaftlichen Input, Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, erprobte Kommunikationsstrategien für den Schulalltag zu reflektieren

> mehr
5. Dezember 2021, 11.00 Uhr
Hamburg, Zeise Kinos, Friedensalle 7 - 9

Das Schweigen

"Das Schweigen" von Ingmar Bergman, S 1963, 95 Min. erzählt die Hassliebe zweier Schwestern, die im Grand Hotel einer Stadt gestrandet sind.Ein bergmanscher Alptraum entsteht, in dem der Regisseur die Spannung, die er zwischen den beiden Schwestern kreiert, langsam eskalieren lässt. Für das Gespräch mit dem Publikum ist Renate Bleibtreu eingeladen, Herausgeberin des Werk-Portraits von I. Bergman

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Evangelische Akademiearbeit in Schleswig-Holstein

Studienleitung gesucht!

Zum 1. Februar 2022 ist die Stelle der Studienleitung "Gesellschaft und Religion" in unserem Büro in Breklum zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 15. Dezember. Die Stellenausschreibung finden Sie hier >
Ausflug auf den Deich - Abendprogramm der Breklumer Klausur des Akademieteams 2019
Save the Date: 31. März 2022

Assistierter Suizid und verantwortbare Praxis

Die Tagung schließt die mehrteilige Reihe von Online-Konsultationen zur Sterbehilfe ab. Das Programm ist in Vorbereitung und erscheint Anfang Januar.
Erste Informationen finden Sie hier >
Bild von smellypumpy auf Pixabay