logo

Veranstaltungen

21. Februar 2018, 18.30 Uhr
Rostock, Zentrum Kirchlicher Dienste, Alter Markt 19

Das Klima auf dem Teller

Der Fleischkonsum steht beispielhaft für den Zusammenhang von Landwirtschaft und Klimawandel. Als Klimaschutzimpuls ist der "Veggy-Day" der grünen Bewegung regelrecht um die Ohren geflogen. Ist das Thema Fleischkonsum damit öffentlich gescheitert? Oder gibt es doch Aussichten, mit Konsumenten darüber offen und konstruktiv zu diskutieren? Wir fragen, was Kirche, Politik und wir als Verbraucher*innen tun können.

> mehr
22. Februar 2018, 19.30 Uhr
Hamburg, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54

Antijüdische Schmähung beenden

Mit dieser Forderung fand wenige Tage vor der großen 500-Jahr-Feier von Luthers Thesenanschlag in Wittenberg eine Protestkundgebung statt gegen das antijüdische Schmährelief an der Wittenberger Stadtkirche, Luthers Predigtkirche, das immer noch als »Judensau« bezeichnet wird.
Warum protestieren Christen und Juden gemeinsam gegen dieses Relief? Welche Reaktionen gab es?

> mehr
27. Februar 2018, 19.00 Uhr
Rostock, Evangelische Akademie der Nordkirche, Am Ziegenmarkt 4

"Lob der schlechten Laune"

Ohne schlechte Laune wäre das Leben halb so lustig, wäre ein Einerlei aus Langeweile und Stillstand. Ohne sie hätten wir keinen Schopenhauer, keinen Thomas Bernhard und keinen Dagobert Duck. Andrea Gerk erkundet in ihrem Buch, warum mürrische Helden in Literatur und Film so vergnüglich sind,  wo die Grenze zwischen leisem Unmut und ausgewachsener Cholerik verläuft, aber auch, welche produktive Kraft von der unterschätzen Gemütslage ausgeht.

> mehr
27. Februar 2018, 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Hamburg, HafenCity Universität, Überseeallee 16

Illusion Chancengleichheit

Sogenannte  "Bildungsverlierer" stehen am Rand der Gesellschaft  und leben trotzdem mitten in ihr. Welche Perspektiven haben sie? Und was könnten Schulen, Hochschulen, Bildungspolitik und Wirtschaft für eine bessere Integration tun?

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Moderne Kunst an mittelalterlichen Mauern

Ausstellungen im Rostocker Akademie-Gebäude

Zweimal jährlich treffen sich Kunstfreunde zur Vernissage in der Diele des mittelalterlichen Hauses Am Ziegenmarkt 4 in Rostock. Bilder, Skulpturen und Fotografien von Künstlerinnen und Künstlern der Region werden vor den Backsteinmauern auf besondere Wese erlebbar. Bis zum 3. Mai sind noch Werke des Rostocker Kunstpreisträgers Klaus Walter zu sehen, am 8. Mai wird um 19.00 Uhr eine Ausstellung von Susie Vier eröffnet.

Wochentags ist die Akademie von 9 bis 15 Uhr zugänglich – bitte klingeln oder vorab einen Besuch vereinbaren >

Ausstellungseröffnung im Rostocker Akademiebüro. Foto: Bluhm
Der Hamburger Fragmentenstreit: die bedeutendste theologische Auseinandersetzung des 18. Jahrhunderts in Deutschland

Jan Philipp Reemtsma zu Gast

Mit einer szenischen Lesung, mit Vorträgen und einer Diskussion erinnert die Akademie am 1. März an den 250. Todestag vom Hermann Samuel Reimarus. Der Hamburger Gymnasialprofessor war Autor der posthum von Lessing herausgegebenen "Apologie oder Schutzschrift für die vernünftigen Verehrer Gottes". Lessing griff die heftig einsetzende Diskussion später in seinem Drama "Nathan der Weise" auf.
Für den Abend konnte die Akademie in Kooperation mit der Patriotischen Gesellschaft von 1765 und der Hauptkirche St. Katharinen u. a. Volker Lechtenbrink (Lesung) und Prof. Jan Philipp Reemtsma (Vortrag) gewinnen. Weitere Informationen und Anmeldung hier >

Der Literaturwissenschaftler und Publizist Prof. Jan Philipp Reemtsma. Foto: Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur/Daniel Reinhardt