logo

Veranstaltungen

14. November 2018, 10.00 Uhr - 16. November 2018, 14.00 Uhr
Güstrow, Haus der Kirche, Grüner Winkel 10

Mit Kindern digitale Welten erkunden

Kinder wachsen in einer digitalen Gesellschaft auf. Eine Lebenswelt, die von Algorithmen, Automaten und vernetzten Alltagsgegenständen bestimmt ist, braucht digital souveräne Bürger. Diese Fortbildung für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit wird mit digitalen Medien, programmierbaren Mini-Computern, Creativ Gaming und Robotik-Experimenten Anregungen für die eigene berufliche Praxis geben.

> mehr
14. November 2018, 18.30 Uhr
Bernitt, Gemeindezentrum, Schulstraße 2

"Weniger ist mehr"

Was brauchen wir für ein gutes Leben? Im Film "Weniger ist mehr" stellt die Journalistin Karin de MiguelWessendorf für ihr eigenes Leben fest, dass die Suche nach einem nachhaltigen Lebensstil nicht unbedingtVerzicht bedeuten muss. Welche guten Ansätze gibt es in Mecklenburg-Vorpommern?

weltwechsel 2018

> mehr
14. November 2018, 12.15 Uhr - 14.00 Uhr
Hamburg, Palais Esplanade, Esplanade 15

Über das Strafen - Wieviel Sühne ist genug?

Strafe muss sein. Darin sind sich - fast - alle einig. Aber was ist eine gerechte Strafe? Gibt es sie überhaupt? In einem langen, gerade erschienenen Essay äußert sich dazu der langjährige Richter am Bundesgerichtshof und wortmächtige Kolumnist Thomas Fischer. Seine These: Strafrecht ist Kommunikation und Gewalt. Aber was ist, wenn das Strafbedürfnis überhand nimmt, und was sagt dies über die Gesellschaft aus? Darüber kommt Thomas Fischer ins Gespräch mit dem Kriminologen Prof. Bernd-Dieter Meier von der Universität Hannover. 

> mehr
14. November 2018, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Hamburg, Dorothee-Sölle-Haus, Königstraße 54

Dorothee Sölle: "Zivil und ungehorsam"

Zur Erinnerung an die streitbare linke Theologin verzauberte die Künstlerin Nikola Dicke an drei Abenden im September 2018 die Fassade des Dorothee-Sölle-Hauses mit Lichtgraffiti und zahlreiche Redner*innen aus Kirche und Stadt warfen Schlaglichter auf die Aktualität von Sölles Denken und Handeln für uns heute. Nun präsentieren wir den entstandenen Film und die Dokumentation mit allen Reden und vielen Fotos.

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Dokumentation und Film abrufbar

Lichtgraffiti-Aktion am Dorothee-Sölle-Haus

Anlässlich von "50 Jahre Politisches Nachtgebet" und des 15. Todestages von Dorothee Sölle fand vom 5. bis 7. September 2018 vor dem Dorothee-Sölle-Haus in Hamburg eine Kunstaktion statt: Dorothee Sölle – zivil und ungehorsam, Meinungen, Aufbruch? Die Künstlerin Nikola Dicke hatte die Fassade des Gebäudes mit Lichtgraffiti erstrahlen lassen, und zahlreiche Redner*innen aus Kirche und Stadt warfen Schlaglichter auf die Aktualität von Sölles Denken und Handeln für uns heute.

Die Dokumentation der Veranstaltung mit allen Redebeiträgen, vielen Fotos und Extras finden Sie hier > 

Die Filmdokumentation gibt es hier >; zum gemeinsamen Gucken des Filmes wird am 14. November eingeladen >

Lichtgraffiti-Aktion am Dorothee-Sölle-Haus in Hamburg. Foto: Nikola Dicke
Wanderausstellung in Demmin

"Neue Anfänge nach 1945?"

Bis zum 16. November ist die Wanderausstellung zum Umgang der alten Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit in der Demminer Kirche St. Bartholomaei zu sehen. Als thematische Ergänzung bietet die Kirchgemeinde auch zwei Gesprächsrunden an. Informationen dazu und zur Ausstellung selbst gibt es hier >.

Die Ergänzung zum Ausstellungskatalog speziell Mecklenburg-Vorpommern betreffend kann hier > eingesehen werden.

Akademie-Studienleiter Stephan Link erläutert in Demmin die Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945?". Foto: EAN/Marlise Appel