logo

Veranstaltungen

20. September 2018, 19.00 Uhr
Flensburg, Flensburger Tafel der Johanniter Unfall-Hilfe e.V., Waldstraße 3

Die Tafeln

Das Konzept der Tafeln ist einfach und genial: Bevor gute Lebensmittel in Supermärkten weggeworfen werden, gibt die Tafel sie an bedürftige Menschen. Doch verfestigt dieses Angebot auch die Überfluss-Mentalität in der Gesellschaft? Geben die Tafeln als Almosen, worum Menschen in einem reichen Staat eigentlich nicht erst bitten sollten? Eine Diskussion am "Tatort", bei der Tafel in Flensburg mit Gerhard Wegner vom Sozialwissenschaftlichen
Institut der EKD und Klaus Grebbin, Leiter der Tafel Flensburg.

> mehr
21. September 2018, 18.00 Uhr - 23. September 2018, 14.00 Uhr
Bad Malente-Gremsmühlen, Gustav-Heinemann- Bildungsstätte, Schweizer Straße 58

1968 reloaded?

Für die Generation der 68er war die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft zentral. Doch welche Bedeutung hat die Erinnerung heute und damit die Gedenkstättenarbeit? Insbesondere für die junge Generation? 50 Jahre nach der Studentenrevolte stellt sich für die Gedenkstätten die Frage nach ihrer Rolle in den aktuellen Debatten um Ethik, Moral und Menschenrechte.

> mehr
22. September 2018, 09.00 Uhr - 18.00 Uhr
Abfahrt und Ankunft in Rostock, Treffpunkt wird den Teilnehmenden bekanntgegeben

"Ich bedaure nichts"

Die lebenshungrige Schriftstellerin Brigitte Reimann zog 1968 von Hoyerswerda nach Neubrandenburg, wo sie bis zu ihrem frühen Tod 1973 lebte und arbeitete. In ihrem Frühwerk war sie dem Bitterfelder Weg verpflichtet. Mit der Zeit veränderten sich ihre politische Haltung und ihr literarischer Anspruch. Wie wird Brigitte Reimanns Werk heute wahrgenommen? Die Exkursion gibt einen Einblick in das Werk und das bewegende Leben dieser Schriftstellerin.

> mehr
24. September 2018, 18.30 Uhr
Schleswig, Kreishaus Schleswig, Flensburger Straße 7

Humor und Barmherzigkeit im Islam (1)

Dass die Barmherzigkeit Gottes gleich im ersten Satz des Koran hochgelobt wird, wissen viele. Weniger bekannt ist die Humortradition im Islam. Der Religionswissenschaftler und Autor Harald-Alexander Korp zeigt, wie das Lachen im Dienste der Barmherzigkeit geschehen kann und Barmherzigkeit aus einem Sinn für Humor erwächst.

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Wanderausstellung zum Umgang der Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit erstmals in M-V zu sehen

"Neue Anfänge nach 1945?" in Greifswald und Demmin

Wie gingen die Landeskirchen der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein nach 1945 mit ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit um? Seit 2016 war die Ausstellung der Evangelischen Akademie der Nordkirche zwischen Lübeck, Flensburg und Hamburg unterwegs. Nun wird sie vom 22. September bis 10. Oktober im Greifswalder Dom zu sehen sein, die offizielle Eröffnung nimmt Probst Panknin am 25. September um 17.00 Uhr  vor. Nächster Ausstellungsort ist vom 13. Oktober bis 14. November die Demminer St. Bartholomaei-Kirche. Schwerin, Wismar, Stralsund, Anklam und Güstrow folgen 2019.

Warum ein auf den ersten Blick rein westdeutsches Thema in den Osten tragen? "Wir geben einen Anlass, um im Nachdenken über lange getrennte, sehr unterschiedliche Vergangenheiten ein gemeinsames Selbstbild für die Zukunft zu finden", sagt der Historiker und Akademie-Studienleiter Dr. Stephan Linck. "Wir fragen zum Beispiel, wie eine ähnliche Betrachtung der Nachkriegsentwicklung in den Kirchenkreisen von Mecklenburg-Vorpommern aussehen könnte."

Ausführliche Informationen zur Ausstellung und dem Begleitprogramm gibt es hier >

Blick in die Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945?" 2016 in Hamburg. Ab 22. September ist sie in Greifswald zu gast. Foto: EAN/Appel
Thema: Digitalisierung
Rund um den Reformationstag (31. Oktober)

Evangelische Akademiewoche 2018

16 Veranstaltungen in acht Tagen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bietet unsere diesjährige Akademiewoche zum Thema "Digitalsierung". Im Vordergrund stehen dabei weder Fortschrittseuphorie noch Kulturpessimismus, sondern die Frage nach unseren Handlungsspielräumen: Was wollen wir - und was nicht? Was macht Digitalisierung mit uns Menschen? Und wie lässt sie sich zum Wohle aller gestalten? Mehr Infos und das Programm der Evangelischen Akademiewoche von 28.10. bis 4.11. finden Sie unter www.evangelischeakademiewoche.de >