logo

Veranstaltungen

14. November 2019, 17.30 Uhr
Rostock, Petrikirche, Alter Markt

friedensklima (1)

Junge Menschen reden nicht nur über das Klima, sie engagieren sich auch, wie beispielsweise bei der "Fridays for Future"-Kampagne. Gemeinsam mit Jugendlichen befassen wir uns mit dem Thema Klima und wollen gesellschaftliche und globale Zusammenhänge erkennen. Welche Chancen bieten sich uns im Alltag, um für ein gutes Klimazu sorgen? Eine Veranstaltung im Rahmen von "weltwechsel 2019" und der Ökumenischen Friedensdekade.
Die Veranstaltung wird ebenfalls am 15. November angeboten.

> mehr
15. November 2019, 18.00 Uhr - 16. November 2019, 16.00 Uhr
Güstrow, Haus der Kirche, Grüner Winkel 10

Ostdeutsche Identitätsprozesse

30 Jahre nach der friedlichen Revolution und der Überwindung der SED-Diktatur rücken verstärkt die Entwicklungen der 90er Jahre im wiedervereinigten Deutschland in den Blick. Narrative der Nach-Wende-Geschichte entstehen und sind dabei, sich zu verfestigen und einer erneuten Spaltung zwischen Ost und West Vorschub zu leisten. Eine kritische Reflexion dieser Identitätsdiskurse ist notwendig.

> mehr
15. November 2019, 17.30 Uhr
Rostock, Petrikirche, Alter Markt

friedensklima (2)

Junge Menschen reden nicht nur über das Klima, sie engagieren sich auch, wie beispielsweise bei der "Fridays for Future"-Kampagne. Gemeinsam mit Jugendlichen befassen wir uns mit dem Thema Klima und wollen gesellschaftliche und globale Zusammenhänge erkennen. Welche Chancen bieten sich uns im Alltag, um für ein gutes Klima zu sorgen? Eine Veranstaltung im Rahmen von "weltwechsel 2019" und der Ökumenischen Friedensdekade.

> mehr
15. November 2019, 10.00 Uhr - 16. November 2019, 16.00 Uhr
Schwerin, Dokumentationszentrum, Obotritenring 106

30 Jahre nach der Grenzöffnung

Gemeinsame Tagung von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Die Zäsur des Jahres 1989 hatte tiefgreifende gesellschaftliche, politische und kulturelle Auswirkungen. Nicht nur für die Gedenkstättenlandschaft in Ost und West galt: Vieles kam zum Ende, manches wurde jetzt erst möglich und es kam Neues dazu.

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Rostocker Akademie-Büro zeigt

BE PRESENT

Bis ins kommende Frühjahr sind im Rostocker Akademie-Gebäude Werke der Neubrandenburger Künstlerin Ramona Seyfarth zu sehen. Unter dem Titel "BE PRESENT" zeigt sie Arbeiten der Jahre 2011 bis 2019, wobei auch die älteren eine aktuelle Komponente haben. "Jedes Stück wird in den jeweiligen Ausstellungskontext eingepasst", sagt sie. Zu sehen ist beispielsweise das Werk "24 Hours", das aus mehr als 30.000 Einzelaufnahmen besteht, die im 3-Sekunden-Takt von einer Stelle aus fotografiert wurden.

Künstlerin Ramona Seyfarth (re.) und Kuratorin Rico. positionieren "24 Hours" – ein Werk von elf gezeigten und zum Teil aus mehreren Bildern bestehenden Arbeiten. Foto: EAN/Bluhm