logo

Veranstaltungen

27. Februar 2020, 19.00 Uhr
Hamburg, betahaus - Eifflerstraße 43

Beispiel: Darknet

Jüngst wurde das Internet 50 Jahre alt. Doch aus dem Hort der digitalen Garagenanarchie ist längst ein riesiger Marktplatz geworden, der mehr und mehr unter kommerziellen und politischen Druck geraten ist. Es diskutieren: Stefan Mey, Autor, Dr. Julia Pohle, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und Thomas Wehlte, Bund Deutscher Kriminalbeamter sowie im Video-Interview Dr. Günter Krings, MdB (CDU) Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesinnenministerium.

> mehr
4. März 2020, 09.30 Uhr - 16.30 Uhr
Güstrow, Haus der Kirche, Grüner Winkel 10

Biodiversität und Landwirtschaft

Die biologische Vielfalt, Grundlage unserer Existenz, ist in den vergangenen Jahren besorgniserregend zurückgegangen. Vor allem in den Agrarlandschaften werden Arten und Lebensräume weniger. Wie kann dieser Entwicklung begegnet werden? Am Beispiel konkreter Projekte setzen wir uns mit den Möglichkeiten und Herausforderungen der Förderung von Biodiversität in der Landwirtschaft auseinander.

> mehr
6. März 2020, 18.30 Uhr - 8. März 2020, 14.00 Uhr
Zingst, Zingsthof, Landstr. 1

Nur Mut!

Mut beschreibt eine innere Haltung und ist ein starkes Vertrauen in sich selbst. Mut wächst, wenn man Freiheiten erlebt, Ängste überwindet, Neues wagt und ausprobiert. Durch Austesten eigener Grenzen kann Mut entstehen, genauso wie durch Impulse von außen. Was ist notwendig, um für den Alltag Mut zu fassen, sich mit anderen für seine Interessen einzusetzen, sich demokratisch zu beteiligen oder gar politisch zu handeln? Wo und wie lernt man mutig zu sein und was trägt die Familie bei? 

> mehr
11. März 2020, 15.30 Uhr
Hamburg, Gedenkort Hannoverscher Bahnhof im Lohsepark / HafenCity

Sinti und Roma Geschichts- und Kulturtage 2020

Am 11. März 1943 wurden über 300 Menschen, die letzten noch in Hamburg und Norddeutschland verbliebenen sesshaften Sinti, verhaftet und in einem mehrtägigen Transport direkt in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert. Nur wenige überlebten.

> mehr


> weitere Veranstaltungen

Aktuelles

Kartenspiel zu den Grundrechten
jetzt auch für Tablet und PC

GG20 online

Seit 2017 spielt der Norden mit dem Grundgesetz Memory. Das von der Akademie und ihren Regionalzentren für demokratische Kultur entwickelte Kartenspiel zu den Grundrechten wurde bislang rund 5000 Mal bestellt – jetzt kann man endlich auch online die "Meinungsfreiheit", das "Recht auf Vergesellschaftung" oder die "Freizügigkeit" aufdecken. Eine andere Spielvariante mit den gleichen Karten ist die Schatzsuche nach den Artikeln des Grundgesetzes.

Mit der Online-Variante verfügt das norddeutsche Akademie-Team übrigens über das erste von einer Evangelischen Akademie entwickelte Computerspiel!

Zum Online-Spiel >
Infos zum Online-Projekt >
Infos zum Kartenspiel >

Online mit den Grundrechten spielen – jetzt geht's! Foto: EAN/Claudia Carla