logo

Veranstaltungen

22. Oktober 2020, 12.15 Uhr - 14.00 Uhr
20345 Hamburg, Esplanade 15

Postheroische Helden

Wer braucht 'in Zeiten wie diesen' Idole? || Viertel nach Zwölf - Hamburger Mittagsgespräche


Programm >

Anmeldung erforderlich >

event Wissenschaftler und Autor Ulrich Bröckling und Dr. Barbara Hans, Chefredakteurin des "Spiegel"

 

Lange galten Heldenfiguren als suspekt, zumal in Deutschland: Zu viel Pathos, zu viel Männlichkeitswahn. Aber das scheint sich nicht erst zu Corona-Zeiten geändert zu haben. Jetzt sind es aber vor allem Frauen, die – ohne dass sie es darauf angelegt haben – für viele zu Idolen werden. Das war bei Greta Thunberg und Carola Rackete nicht anders als bei den zahl- und namenlosen Krankenschwestern und Kassiererinnen, deren "Systemrelevanz" in diesem Frühjahr allen plötzlich ins Auge fiel.

Noch vor Ausbruch der Pandemie hat Ulrich Bröckling, versiert in soziologischer Zeitdiagnostik, ein Buch über Heldinnen und Helden in Zeiten des Postheroismus geschrieben. Es ist eine persönliche Quintessenz, die der Freiburger Wissenschaftler aus jahrelanger, interdisziplinärer Forschungsarbeit zieht. Brauchen wir – auch jenseits von Corona – wieder Heldinnen und Helden? Wer verlangt danach – und weshalb? Zum Gespräch mit dem Autor eingeladen ist Dr. Barbara Hans, Chefredakteurin des "Spiegel", die ihre eigene Sicht auf den Heroismus dieser Tage einbringen wird.

 

< zurück